Alles neu macht der Dezember….

auf jeden Fall in Pengo. Dort haben wir mit Suleiman und unseren Lehrlingen die Schule saniert. Teilweise war der Beton weg und die Armierungseisen kamen schon zum Vorscheinen. Auch haben wir uns für jeden Klassenraum einen Schrank gewünscht- Bekommen haben wir eine gemauerte Variante. Es gibt dort keine Möbelhäuser, in denen man mal schnell einen Schrank kaufen kann.

Die ganze Schule wurde gestrichen und neben dem -vom Staat bezahlten – Eingangstor wurde eine kurze Mauer errichtet um alle Angebote der Schule deutlich zu machen. Ich denke die Bilder sprechen für sich.

hier kauft Suleiman sein Baumaterial
Baumaterial für die Renovierung der Schule wird geliefert
Der Lastwagenfahrer hat keine Schuhe
auch diese Schüler würden gerne helfen
die Schüler freuen sich auf die "neue" Schule
wie immer helfen alle mit
Der Transport hat etwas länger gedauert
das Material zum Renovieren haben wir bezahlt - Danke an alle Unterstützer
unsere Maurerlehrlinge haben sich eine Maschine geborgt um Stein herzustellen
so macht man in Pengo Steine zum Mauern
die Steine werden in der Sonne getrocknet.
Aus diesen Steinen werden die Regale in den Klassenzimmern gebaut.
Die Gitter in den Klassenräumen werden ausgebessert und unsere Maurerlehrlinge haben jetzt Helme
Die Wege vor den Klassenzimmern waren wirkliche Stolperfallen
Die Wege werden auch restauriert
man beachte die weißen Gummistiefel
....nachher
Das wird ein Schrank- haben wir uns anders vorgestellt- ist aber super so.
das ist unser Partykoch- der ist von Beruf Handwerker
Der Partykoch beim Schränke bauen
na ja - ich glaube da müssen mehr Bretter rein
der Schrank ist nicht von Ikea
der fertige Schrank für Schulbücher mit Lüftungslöchern
schöne weiße Wände - ohne Fingerabdrücke
Unser Maurerlehrlinge lernen auch streichen
wir sind gespannt, wie es bei unserem nächsten Besuch aussieht
Malerlehrlinge?
das Tor hat die Regierung gespendet
ein neues Schild für die Schule
da steht was unsere Schule alles bietet
ok- und irgendwann vervollständigen wir die Mauer, damit das Tor einen Sinn macht
eine Leiter gibt es bei uns noch nicht
die Schneiderlehrlinge haben gekocht und bekommen auch etwas ab.
es sieht aus wie Pilau - ein kenianisches Reisgericht
Große Portionen für fleißige Helfer
Essensausgabe für alle Helfer
endlich mal genug zu essen
Partytime
Pause für die fleissigen Lehrlinge und Helfer
previous arrow
next arrow
 

Die Energiekosten sind auch in Kenia erheblich gestiegen und die Schule kann nicht mehr die Stromkosten für die Wasserpumpe bezahlen- da haben wir beschlossen, das wir das übernehmen ( gegen eine offizielle Rechnung) damit die Kinder weiterhin sauberes Wasser zum Trinken und Waschen haben. Die vorgeschlagene Solaranlage verschieben wir auf später, denn da hoffen wir auf eine ähnliche Lösung wie in Bali.

In Bali gehen alle wieder brav zur Schule und es gibt nächste Woche auch Zeugnisse- dann entscheidet sich wer weiter auf ein College darf. Mahadev war jetzt fast 3 Monate in Berlin und hat ein Praktikum in der Bärliner Tapasserie gemacht. Am Dienstag fliegt er wieder nach Bali und muss dort in Jakarta für 10 Tage in ein Hotel  ( Quarantäne) bevor er nach Hause darf.  Er hatte Glück und hat sogar mal Schnee gesehen. Purna macht am 19.1.2022 seine Praktische Prüfung und ist dann Restaurantfachmann im Hugos Restaurant im Intercontinental.

hier kauft Suleiman sein Baumaterial
Baumaterial für die Renovierung der Schule wird geliefert
Der Lastwagenfahrer hat keine Schuhe
auch diese Schüler würden gerne helfen
die Schüler freuen sich auf die "neue" Schule
wie immer helfen alle mit
Der Transport hat etwas länger gedauert
das Material zum Renovieren haben wir bezahlt - Danke an alle Unterstützer
unsere Maurerlehrlinge haben sich eine Maschine geborgt um Stein herzustellen
so macht man in Pengo Steine zum Mauern
die Steine werden in der Sonne getrocknet.
Aus diesen Steinen werden die Regale in den Klassenzimmern gebaut.
Die Gitter in den Klassenräumen werden ausgebessert und unsere Maurerlehrlinge haben jetzt Helme
Die Wege vor den Klassenzimmern waren wirkliche Stolperfallen
Die Wege werden auch restauriert
man beachte die weißen Gummistiefel
....nachher
Das wird ein Schrank- haben wir uns anders vorgestellt- ist aber super so.
das ist unser Partykoch- der ist von Beruf Handwerker
Der Partykoch beim Schränke bauen
na ja - ich glaube da müssen mehr Bretter rein
der Schrank ist nicht von Ikea
der fertige Schrank für Schulbücher mit Lüftungslöchern
schöne weiße Wände - ohne Fingerabdrücke
Unser Maurerlehrlinge lernen auch streichen
wir sind gespannt, wie es bei unserem nächsten Besuch aussieht
Malerlehrlinge?
das Tor hat die Regierung gespendet
ein neues Schild für die Schule
da steht was unsere Schule alles bietet
ok- und irgendwann vervollständigen wir die Mauer, damit das Tor einen Sinn macht
eine Leiter gibt es bei uns noch nicht
die Schneiderlehrlinge haben gekocht und bekommen auch etwas ab.
es sieht aus wie Pilau - ein kenianisches Reisgericht
Große Portionen für fleißige Helfer
Essensausgabe für alle Helfer
endlich mal genug zu essen
Partytime
Pause für die fleissigen Lehrlinge und Helfer
previous arrow
next arrow
 

Ein Kommentar

  1. Hallo liebe Irmela,lieber Detlef!
    Gaby und ich möchten Euch auf diesem Weg eine gesegnete Weihnacht und ein
    gesundes und erfolgreiches neues Jahr wünschen.
    Ich darf Euch auch das Gleiche im Namen unserer Loge „Friedrich zur Lichten Höhe“ übermitteln. Wir haben in unserer Ökonomischen Loge beschlossen, in Zukunft
    in unseren Sammlungen den Verein „Bärliner helfen Kindern weltweit e.V.“ zu
    unterstützen. Leider ist die Weihnachtfeier abgesagt worden, an der Ihr herzlich
    empfangen werden solltet. Also kurzum, in Zukunft wird weiter diese großartige Aktion von uns unterstützt. Ich denke das es eine gute Idee währe, nach der Pandemie,
    ein Treffen im Imbisladen zu organisieren. Bis dahin aber alles Liebe.
    Eure Gaby und Hans-Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu