Bansin trifft Kenia

Fast ein halbes Jahr nach unserem Keniaaufenthalt habe ich eine freudige Überraschung erlebt. Nicht nur Weihnachten sondern auch zu Ostern kann man mit kleinen Wundern rechnen.
Unser Freund Mario, Chefkoch im ,,Banzino“ der uns nach Pengo begleitet hat, arbeitet im Hotel zur Post in Bansin, einem großen 4 Sterne Superior Hotel. Dieses Hotel hatte zu Ostern Stammgastwoche und hat sich für seine Gäste etwas ganz Besonderes ausgedacht. Es gab zum Abschluss der Stammgastwoche einen Abend ,, Usedom trifft Afrika „.

Es wurde afrikanisch gekocht, natürlich von unserem Freund Mario und auch der Sternekoch Brain Seifert hat es sich nicht nehmen lassen, diesen Abend kulinarisch zu begleiten.

Der Hoteldirektor, Herr Roth würdigte in einer kurzen Rede das Engagement von Mario Werner und seiner Frau Steffi in KENIA bei Ihrer Reise, gemeinsam mit den langjährigen Mitgliedern Kirsten Legde und Frank Aurich. Für die Beiden war es eine neue, wunderbare Erfahrung, in der Schule von Pengo zu kochen. Die Kinder dankten es ihnen.

Anschließend wurde afrikanisch gegessen und der Abend wurde mit einer kleinen ,,Versteigerung „weitergeführt. Zu ersteigern gab es ein HSV Trikot- signiert natürlich. Und eine schöne Erinnerung an den Aufenthalt im Hotel, eine Schürze, signiert vom gesamten Küchen- und Restaurantpersonal, also all jenen, die den Urlaub zum Erlebnis machen, wurde ebenfalls versteigert. Das Spendenhäuschen ging herum und nach dem beschwingten Abend kam eine Spendensumme von sage und schreibe 650€ zusammen. Bei der Übergabe der prall gefüllten Häuschen kam von Herrn Roth ein Satz, der mich besonders berührt hat, denn den hört man in der heutigen Zeit so selten: ,,Das könnten wir jeden Monat machen, für dieses Projekt lohnt es sich wirklich. VIELEN DANK!“

Autor Kirsten Ledge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.