Nikolaustag in PENGO von Kirsten

Geordert waren 15 Kinder, kommen sollten dann 50 und auf uns warteten 100 Kinder, 6 Lehrer,15 Azubis. Und alle hatten Hunger!!
Das Kochen stellte sich für unseren Koch Mario als große Herausforderung da. Keine Töpfe, keine Messer. Aber alles wurde organisiert und mit großer Freude halfen alle bei den Vorbereitungen.
Erst gab es die Bananen und Bonbons für alle und die mitgebrachten 5 Volleybälle lösten große Freude aus.

Aber kein Essen, ohne Arbeit. Die Kids haben geholfen die Weihnachtskarten zu gestalten. Bananenblätter ersetzen das Buntpapier und es kamen die schönsten afrikanischen Gesichter dabei raus. Kleine Künstler eben.

previous arrow
next arrow
Slider

Berliner helfen Kindern weltweit e.V. hat schon so viel geschafft in dieser kurzen Zeit . Das Volontärhaus ist fertig, die Schneiderlehrlinge haben einen schönen Klassenraum und die Maurerlehrlinge haben so viel zu tun mit dem Bau der vielen Räume für die Internatskinder.

Pünktlich war dann auch das Essen fertig. Es gab keinen Reis mit Karotten und Spinat sondern RISOTTO,in Kenia Pilao. Dazu Kuku, Hühnchen und es reichte für alle und in die kleinen Bäuche passte sogar noch ein Nachschlag und Muffins.

Dann kam der Höhepunkt des Tages. Die neue Tanzlehrerin stellte ihre Tanzgruppe vor. Unsere mitgebrachten Rythmusinstrumente: Schellenkränze,Tamburin und Kalabassen wurden sofort von der kleinen Schulband eingebaut und waren eine tolle Ergänzung zu den Plastiktrommeln aus alten Wasserkanistern. Wunderschön! Die Tanzgruppe hatten einen Spaß und wir erst recht. Alle waren alle ganz traurig, als es dann wieder zurückging.
So ein schöner Tag braucht auch einen krönenden Abschluss. Und so steckte auf der Strecke zurück ein LKW auf der Straße fest. Mit vereinter Kraft und mit der Hilfe unseres Kochs Mario war schnell der Seitenstreifen freigeschaufelt und wir konnten zurück in unsere Hotels. Alles in allem ein gelungener Ausflug. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.