Vereinsaktivitäten in Berlin Sommerfest-Kochkurs- Vernissage-Oldtimerausfahrt

Am 15.Juni 2019 feierten wir mit unseren Mitgliedern und Spendern das jährliche Sommerfest, bei dem sich jeder persönlich davon überzeugen kann, was wir mit den Spenden gemacht haben und machen werden.
Das Wetter war perfekt und die Highlights waren die Band „Blech und Schaffel“, Abhas balinesischer Tanz, Songs von Purna, der Film über das vergangene Jahr, die Barfrau Rita mit ihren berühmten Cocktails und Kukkis, eine Ausstellung, ein Bazar, ein tolles Buffet von allen gestaltet und nicht zu vergessen eine „live Cooking Station“, an der es gebratene Bananen gab. Fast 100 Leute waren dabei und wir haben 1.158,50 € als Spenden und Mitgliedsbeiträge eingenommen – Vielen Dank an alle!!

Jetzt folgen viele Fotos- die keine Bildunterschrift benötigen, oder?

previous arrow
next arrow
Slider


Eine Woche später fand am selben Ort ein balinesisch – vietnamesischer Kochkurs statt, bei dem 12 „Kochschüler“ angeleitet von Purna, Abha und Thu die Geheimnisse der asiatischen Küche kennenlernen konnten.  Ote ote, Tahu isi, Sommerrollen und Pisang Goreng stand auf dem Programm und es war wirklich sehr lecker!!

previous arrow
next arrow
Slider

Die Zukunftswerkstatt Heinersdorf hat Purna die Möglichkeit gegeben seinen Bilder: „Bali Impressionen“ auszustellen. Bei der Ausstellungseröffnung am 30.6.2019 tanzte Abha zu Sekt und Häppchen ( großen Dank an Kristina), Purna hat gesungen und Philipp hat am Klavier die Vernissage musikalisch untermalt. Und das ganze bei 38°C
Das Malen hat sich Purna selbst beigebracht. In Bali malte er auf Bettlaken, jetzt auf Leinwand. Seine Dämonen und tropische Blumen zeigen die mystische Seite von Bali.

„Der 20-jährige Balinese wuchs in mehreren Kinderheimen auf, da seine Eltern die Schule nicht bezahlen konnten. Der Verein „Bärliner helfen Kindern weltweit e.V. hat dieses Heim unterstützt und Purna ermöglicht, in Bali eine Tourismusschule zu besuchen. Seine ersten praktischen Erfahrungen sammelte er letztes Jahr hier in Berlin und hat sich deshalb für eine Ausbildung zum Restaurant Fachmann entschieden. Seit Februar ist er nun Azubi und malt mit Leidenschaft in seiner Freizeit. „

Bis zum 31. August kann man die Bilder in dem Nachbarschaftshaus Alte Apotheke, Romain-Rolland-Straße 112, 13089 Berlin bewundern.

previous arrow
next arrow
Slider

Und eine Woche später fand die vom Verein organisiert Oldtimerausfahrt statt. Gestartet wurde bei Elmar und Sandra in Reinickendorf mit einem leckeren Snack für alle 26 Teilnehmer. Im 2 Minuten-Takt wurden die schönen Oldies gestartet-> Richtung Norden. Jedes Team hatte ein Roadbook mit den Angaben zur Strecke, aber auch mit Aufgaben und Prüfungen. So mussten die Fahrer zum Beispiel auf einer Schlangenlinie mit dem rechten Vorderreifen fahren. Haptische Test, wie das Erkennen dreier Spielzeugautos in einer Blackbox oder Torwandschießen gehörten auch dazu. Beim Wissenstest: „Wie gut kenne ich meinen Oldie?“ hat kein Teilnehmer alle Fragen richtig beantworten können. Mittagspause war im „Restaurant und Cafe Haus Lottschesee!, wo Frank (der Besitzer) auch noch zwei Oldies ausstellte, deren Baujahr die Teams erraten sollten. Ein wirklich idyllischer Ort mit Strandbad.
Anschließend führte die Strecke auf schönen Straßen über Marienwerder und Finowfurt an Bernau vorbei nach Heinersdorf.

Alle Oldtimer -bis auf einen- sind sicher im Nachbarschaftshaus in Heinersdorf (Purnas Bilder) angekommen. Dort wurden bei Kaffee und Kuchen die Wertungsbögen ausgewertet und die drei ersten Teams bekamen einen Preis- gestiftet von Strass Classics. Jürgen und Purna sangen im Duett und Abha zeigte ein weiteres mal einen balinesischen Tanz.

previous arrow
next arrow
Slider


Ein Kommentar

  1. Ich habe mich an den wunderschönen Bildern delektiert und fand die Benefizveranstaltung
    auch sehr gelungen. Leider war es die einzige Veranstaltung, an der ich teilhaben konnte.
    Es tut gut zu erfahren, dass auch andere an Kontakten mit Menschen anderer Hautfarbe, anderer Kultur (und Bildung!!) und weiß ich was, umzugehen in der Lage sind und sagen können: “ Das ist eine Bereicherung!“ Dank an euch, die ihr so viele wunderbare Ideen habt und diese auch in die Tat umsetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.